Nils Boettcher Motivational Interviewing

Motivierende Gesprächsführung als Schlüssel für bessere Gesundheit

Arbeiten Sie beratend oder therapeutisch mit Menschen, die ihr Verhalten aus gesundheitlichen Gründen ändern wollen oder sollten? Dann bietet dieses Seminar Ihnen oder Ihrem gesamten Team wertvolle Impulse und das passende Handwerkszeug.


Haben Sie sich schon einmal eine dieser Fragen gestellt?

  • Wie kann ich meinem Klienten/Patienten den Ball der Verantwortung zuwerfen, ohne Widerstand zu ernten und mich ständig aufzureiben?
  • Wie unterstütze ich ihn bei seiner Suche nach eigenen Möglichkeiten und Ideen sein Verhalten zu verändern?
  • Wie kann ich das innere Feuer der Motivation entfachen?
  • Eine Veränderung steht an: was kommt neu dazu - was muss dringend weg? Und was bedeutet das für meine Begleitung als Gesundheitsexperte?
  • Wie locke ich in der Kürze der Zeit bei meinem Patienten/Klienten eine Haltung hervor, die ihn zum Handeln bringt und nachhaltig trägt?
  • Welche unterschiedlichen Planungsmöglichkeiten haben sich in der Praxis
  • bewährt? Wann setze ich welche Variante ein? 
  • Wie kann ich dazu beitragen, dass mein Klient/Patient aktiv bleibt und nicht wieder in alte Muster zurück fällt?
  • Wie und wodurch fördere ich seine Selbstbefähigung bei der Umsetzung im Alltag? 

Viele Menschen mit gesundheitlichen Problemen können durch eine Änderung ihres Verhaltens oder Lebensstils eine nachhaltige Verbesserung ihrer Gesundheit bewirken. Der Therapieerfolg hängt dabei maßgeblich von der aktiven Mitarbeit des Klienten/Patienten ab. Dies gilt besonders für chronisch Erkrankte. Dabei reichen gute Ratschläge nicht aus. Sobald Betroffene eigenständig eine solche Änderung umsetzen wollen oder sollten, brauchen sie Unterstützung um nicht frustriert wieder aufzugeben.
 
Hier greifen die professionellen Strategien und Techniken des Motivational Interviewing (oder kurz MI), die die Effektivität und Effizienz der Behandlung optimieren und gezielt den nachhaltigen Veränderungserfolg steigern und sichern.

Eine Definition:


Motivational Interviewing ist ein kooperativer Gesprächsstil, mit dem wir einen Menschen in seiner eigenen Motivation für eine Veränderung und sein eigenem Engagement, seinem Commitment, für diesen Weg stärken können.


Nils Boettcher Motivational Interviewing

Was ist Motivational Interviewing?

Für mich ist Motivational Interviewing mehr als ein gutes Werkzeug, um Veränderungen zu initiieren und zu begleiten. Für mich ist es eine Haltung. Eine Haltung, die es uns ermöglicht, wertschätzend auf Augenhöhe unseres Gegenübers zu gehen. Mit echtem Interesse an dem Menschen eine therapeutische Partnerschaft aufbauen. Den Expertenhut für den Moment abzusetzen und neugierig und unvoreingenommen seine Werte, seine Beweggründe, seine Bedenken, zu erkunden. Mit ihm mitzufühlen, Verständnis zu zeigen. Und zugleich die Stärke zu haben, ihm die Verantwortung  zu geben. Zu akzeptieren, dass es normal und menschlich ist, vor einer Entscheidung hin und hergerissen zu sein. Darauf zu vertrauen, dass Gründe für eine Veränderung hervorzulocken sind. Und dass der Klient eine passende Lösung für die Umsetzung in seinen Alltag finden wird.


Aus dieser Haltung heraus stellen Sie die richtigen Fragen und es gibt Antworten, die entscheidend wirken. Denn Menschen lassen sich leichter von dem überreden, was sie sich selbst sagen hören.


Was erwartet Sie im Seminar?

Mit diesem Seminar erhalten Sie ein praxisorientiertes Konzept zum Umgang mit Ambivalenz,  zur Optimierung der Verhaltensänderung und Förderung der Eigenaktivität der Klienten/Patienten, das auf aktuellen gesundheitspsychologischen Erkenntnissen basiert.
 
Die strukturierte Vorgehensweise aus praxiserprobten, einfach erlernbaren Schritten ermöglicht Ihnen die sofortige Umsetzung in Ihren beruflichen Alltag.


Wie wird das Konzept vermittelt?

  • Vorträge: damit Sie kurz und auf den Punkt informiert werden
  • Demonstrationen: damit Sie miterleben, wie es funktioniert
  • Praktisches Üben: damit Sie es sicher umsetzen
  • Diskussionen/Feedback: damit Ihre Fragen und Eindrücke Raum bekommen
  • Transfer: damit Sie es in Ihrem Beruf anwenden
  • Spaß: damit Sie diesen nicht nur bei der Arbeit haben

Aktuelle Seminartermine